Montag, 25.05.2020
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKonzertdokument der WocheGeschenk zum Jubiläum09.02.2020

Beethovens KammermusikGeschenk zum Jubiläum

Zu Beethovens 250. Geburtstag in diesem Jahr präsentiert das Beethoven-Haus Bonn das komplette Kammermusikwerk des Komponisten. Unterschiedlichste Gattungen, Stile und Künstler treffen in jedem Konzert zusammen. Ein ambitioniertes Projekt.

Am Mikrofon: Thilo Braun

Isabelle Faust (Vl.), Jean-Guihen Queyras (Vc) und Alexander Melnikov (Kl) musizieren auf der Bühne der Bundeskunsthalle Bonn (Beethoven-Haus Bonn / Barbara Frommann)
Isabelle Faust, Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov interpretieren Klaviertrios von Beethoven in der Bundeskunsthalle Bonn (Beethoven-Haus Bonn / Barbara Frommann)
Mehr zum Thema

Brief an Beethoven "Lieber Ludwig, Deine Musik hat viel mit dem Leben zu tun"

„Minona“-Premiere in Regensburg Eine Oper über Beethovens mutmaßliche Tochter

Beethovens Violinkonzert "Es wird eng im CD-Regal"

Siemens-Musikpreisträgerin Tabea Zimmermann "Eine Musikausbildung sollten wir allen gönnen"

Siemens-Musikpreisträgerin Tabea Zimmermann Furchtlose Wunderbratscherin

Beethoven wollte bekanntlich immer Neues wagen. "Die Kunst will von uns, dass wir nicht stehen bleiben", schrieb der Komponist einmal und später mit vollem Pathos: "Allein Freyheit, weiter gehen ist in der Kunstwelt, wie in der ganzen großen schöpfung, zweck." Das Kammermusikfest 2020 des Beethoven-Hauses möchte diesen Leitgedanken spürbar machen in 16 Konzerten innerhalb von drei Wochen von Mitte Januar bis Anfang Februar. Beethovens künstlerische Entwicklung und seine Vielfalt sollen sich in jedem einzelnen Konzert wiederspiegeln – so hat es sich die künstlerische Leiterin und Präsidentin des Beethoven-Hauses Bonn, die Bratscherin Tabea Zimmermann, gedacht. Im Rahmen des Beethoven-Schwerpunkts im Deutschlandfunk in der zweiten Februarwoche bieten wir einen Ausschnitt aus diesem ambitionierten Konzertreigen.

Ludwig van Beethoven
Trio für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur, op. 1 Nr. 1
Trio für Violine, Viola und Violoncello G-Dur, op. 9 Nr. 1
Serenade D-Dur für Flöte, Violine und Viola, op. 25
Septett für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass Es-Dur, op. 20

Vicente Alberola, Klarinette
Guilhaume Santana, Fagott
José Vicente Castelló, Horn
Isabelle Faust, Violine
Daniel Sepec, Violine
Tabea Zimmermann, Viola
Tomas Djupsjöbacka, Violoncello
Jean-Guihen Queyras, Violoncello
Janne Saksala, Kontrabass
Alexander Melnikov, Klavier

Ausschnitte aus den Aufnahmen vom 17.01.2020 und 07.02.2020 aus der Bundeskunsthalle Bonn und dem Beethoven-Haus Bonn beim Kammermusikfest 2020

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk