Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

BelarusOppositionelle Kolesnikowa wegen Gefährdung der staatlichen Sicherheit angeklagt

Belarus, Minsk: Maria Kolesnikowa, Oppositionspolitikerin in Belarus, spricht während einer Pressekonferenz der Opposition. (Ulf Mauder/dpa)
Die belarussische Oppositionspolitikerin Maria Kolesnikowa (Archiv) (Ulf Mauder/dpa)

In Belarus haben Ermittler die inhaftierte Oppositionspolitikerin Kolesnikowa wegen Gefährdung der staatlichen Sicherheit angeklagt.

Dem Strafgesetzbuch der Ex-Sowjetrepublik zufolge drohen dafür zwischen zwei und fünf Jahren Haft. Die Anwältin der 38-Jährigen wies Anschuldigungen als absurd zurück, wonach die Oppositionspolitikerin versucht habe, illegal die Macht zu ergreifen. Kolesnikowa hatte selbst wegen Morddrohungen Anzeige gegen die Polizei und den Geheimdienst KGB erstattet.

Seit der umstrittenen Präsidentenwahl im August ist Kolesnikowa eine der Wortführerinnen gegen Präsident Lukaschenko. Die Oppositionelle sitzt seit mehr als einer Woche in Untersuchungshaft. Zuvor war sie unter dubiosen Umständen in Minsk in ein Auto gezerrt und zur Grenze zwischen Belarus und der Ukraine gebracht worden. Kolesnikowa gehörte dem von der Opposition gebildeten Koordinierungsrat an. Das Gremium wird von Lukaschenko als illegal betrachtet. Inzwischen sind fast alle Mitglieder inhaftiert oder im Ausland.

Diese Nachricht wurde am 18.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.