Die Nachrichten
Die Nachrichten

Belgien17 Verletzte bei Tornado, mehr als 90 Gebäude bechädigt

Zu sehen ist mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund: "Die Nachrichten". (Deutschlandfunk )
17 Verletzte bei Tornado in Belgien (Deutschlandfunk )

In der belgischen Stadt Beauraing in der Nähe von Namur sind bei einem Tornado 17 Menschen verletzt worden.

Mehr als 90 Gebäude wurden beschädigt. Die meisten Verletzten gab es unter den Gästen eines Cafés, die zum Zeitpunkt des lokalen Wirbelsturms auf der Terrasse saßen. Auf Bildern sind komplett abgedeckte Dächer zu sehen, zerborstene Scheiben und kaputte Autos. Zehn Häuser sind unbewohnbar.

Auch in Teilen Frankreichs haben Starkregen, heftiger Wind und Hagel erhebliche Schäden angerichtet. Ein Tornado riss von einem Kirchturm in der kleinen Gemeinde Saint-Nicolas-de-Bourgueil im Westen des Landes die Spitze ab. Verletzt wurde niemand.

Diese Nachricht wurde am 20.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.