Die Nachrichten
Die Nachrichten

BelgienIdentität des getöteten Terrorverdächtigen geklärt

Eine Polizeiabsperrung am St. Denis-Platz in Brüssel nahe des Hauses, das eine Anti-Terror-Einheit durchsucht hat. (picture alliance / Belga / Bruno Fahy)
Eine Polizeiabsperrung am St. Denis-Platz in Brüssel nahe des Hauses, das eine Anti-Terror-Einheit durchsucht hat. (picture alliance / Belga / Bruno Fahy)

Nach dem Schusswechsel bei einem Anti-Terror-Einsatz in Brüssel ist die Identität des getöteten Verdächtigen geklärt.

Wie die belgische Staatsanwaltschaft mitteilte, handelt es sich um einen Algerier, der sich illegal im Land aufhielt. Er sei den Ermittlungsbehörden nicht bekannt gewesen. Der Mann war gestern bei einem Schusswechsel mit der Polizei nach einer Wohnungsdurchsuchung getötet worden. Neben seiner Leiche habe man unter anderem eine Kalaschnikow und eine IS-Fahne gefunden. Mehrere Beamte wurden in dem Einsatz verletzt. Wie die Staatsanwaltschaft weiter erklärte, konnten zwei Verdächtige fliehen. Nach ihnen werde weiter gefahndet. In der Nacht seien zwei Personen in Gewahrsam genommen worden. Ihre mögliche Beteiligung an der Schießerei werde noch geprüft.