Montag, 16.09.2019
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteJazz LiveIm großen Schwarm11.06.2019

Benjamin Schaefers Big Band "Hive Mind"Im großen Schwarm

Bisher arbeitete der Pianist und Komponist Benjamin Schaefer vor allem mit kleinen Besetzungen vom Trio bis zum Quintett. Für sein aktuelles Projekt hat der 38-Jährige nun erstmals eine 17-köpfige Big Band zusammengestellt. Und mit ihr setzt er auf Schwarmintelligenz.

Am Mikrofon: Thomas Loewner

Benjamin Schaefer Hive Mind im Alten Pfandhaus in Köln  (Harald Rehmann)
Benjamin Schaefer Hive Mind (Harald Rehmann)

Für sein jüngstes Projekt stellte der Pianist Schaefer nun erstmals eine 17-köpfige Big Band zusammen. Der Name dieses Jazzorchesters, Hive Mind (Schwarmverhalten), bezieht sich hier auf Phänomene aus der Tierwelt. Inspiriert von Vogel- oder Bienenschwärmen strebt Benjamin Schaefer in seiner Big Band einen ständigen Rollenwechsel aller Beteiligten an: Jeder Musiker ist potenziell Führender und Folgender. Bei der Live-Premiere am 25. Februar im Alten Pfandhaus Köln präsentierte sich das Ensemble in mitreißender Spiellaune: Dynamische Kollektiv-Improvisationen, für die Schaefer lediglich grafische Handlungsanweisungen angefertigt hatte, wechselten sich ab mit Stücken, in denen punktgenaues Satzspiel und griffige Themen mit freien Passagen kleinerer Splittergruppen, die sich aus dem Ensemble herausbildeten, ein spannungsvolles Wechselverhältnis eingingen.

Big Band "Hive Mind"
Benjamin Schaefer, Piano, Leitung
Jan Schneider, Matthias Schriefl, Bastian Stein, Matthias Bergmann, Trompete
Klaus Heidenreich, Moritz Wesp, Robert Hedemann, Jan Schreiner, Posaune
Marko Lackner, James Wylie, Holger Werner, Denis Gäbel, Uli Kempendorff, Saxofon
Frank Wingold, Gitarre
Igor Spallati, Kontrabass
Jonas Burgwinkel, Schlagzeug

Teil 2 der Aufnahme vom 25.2.2019 aus dem Alten Pfandhaus in Köln

Teil 1 wurde am 14.5. in "Jazz Live" gesendet.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk