Die Nachrichten
Die Nachrichten

BerlinSPD-Politikerin Giffey verliert Doktortitel

Franziska Giffey (SPD), ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Reuters/Pool)
SPD-Politikerin Franziska Giffey (Reuters/Pool)

Die ehemalige Bundesfamilienministerin Giffey verliert ihren Doktortitel.

Das teilte die Freie Universität Berlin mit. Das Hochschulpräsidium habe nach umfassender Beratung einstimmig beschlossen, der 43-jährigen Politikerin den Doktorgrad zu entziehen. Der Titel sei durch Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung erworben worden, hieß es zur Begründung.

In einem ersten Verfahren war Giffey im Oktober 2019 von der Hochschule eine Rüge erteilt worden. Das Verfahren wurde jedoch im November vergangenen Jahres neu aufgerollt. Die Ministerin teilte als Reaktion auf die neue Prüfung ihrer Dissertation damals mit, ihren Doktortitel nicht mehr führen zu wollen. Vor zwei Wochen trat die SPD-Politikerin im Zuge der Plagiatsaffäre zurück. Giffey will aber Spitzenkandidatin der SPD für die Berliner Abgeordnetenhauswahl am 26. September bleiben.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.