Samstag, 28.11.2020
 
StartseiteSprechstundeFlüchtlinge allein mit dem Trauma24.11.2015

Betreuung durch PsychiaterFlüchtlinge allein mit dem Trauma

Morgen beginnt in Berlin der Jahreskongress der DGPPN, der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde. Es ist die größte Veranstaltung in Deutschland zum Feld der psychischen und psychiatrischen Krankheiten.

Iris Hauth im Gespräch mit Carsten Schröder

Flüchtlinge überqueren die deutsch-österreichische Grenze (dpa/picture-alliance/ Sebastian Kahnert)
Flüchtlinge überqueren die Grenze von Österreich nach Deutschland (dpa/picture-alliance/ Sebastian Kahnert)
Mehr zum Thema

Ein Thema, das in diesem Jahr Laien und Experten gleichermaßen interessieren dürfte, ist die psychische und psychiatrische Situation von Flüchtlingen und Asylsuchenden. Menschen, die Schreckliches durchgemacht haben und jetzt in einer für sie völlig fremden Umgebung gelandet sind.

Sie können das Interview mit der Präsidentin der DGPPN, Dr. Iris Hauth, mindestens sechs Monate in unserem Audio-Archiv nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk