Mittwoch, 28. September 2022

Krieg gegen die Ukraine
Biden kündigt "schnelle und harte" Sanktionen gegen Russland an

Die US-Regierung droht Russland mit neuen Sanktionen.

24.09.2022

    Biden während seiner Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York
    US-Präsident Biden vor wenigen Tagen vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York (AP / Evan Vucci)
    Sollte Russland Gebiete der Ukraine nach den sogenannten "Referenden" im Osten des Landes annektieren, würde dies eine eklatante Verletzung des Völkerrechts darstellen, sagte US-Präsident Biden. Die USA würden gemeinsam mit ihren Verbündeten und Partnern weitere wirtschaftliche Maßnahmen gegen Russland ergreifen. Diese sollten schnell und hart erfolgen, betonte Biden.
    Der ukrainische Präsident Selenskyj zeigte sich gewiss, dass die Staatengemeinschaft auf die Abstimmungen angemessen reagieren werde. Selenskyj sagte in seiner täglichen Videobotschaft, diese würden unmissverständlich verurteilt.
    Die sogenannten "Referenden" sollen bis Dienstag abgehalten werden, danach wird mit einer raschen Annexion durch die russische Regierung gerechnet. Die ukrainische Regierung und ihre Verbündeten kritisieren die Abstimmungen als Scheinreferenden.
    Diese Nachricht wurde am 24.09.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.