Rede in Atlanta
Biden zeigt Verständnis für Gaza-Proteste

US-Präsident Biden hat bei einer Rede vor Hochschulabsolventen im Bundesstaat Georgia Verständnis für propalästinensische Proteste an Universitäten geäußert.

19.05.2024
    US-Präsident Joe Biden schaut in die Kamera.
    US-Präsident Biden äußert Verständnis für die Proteste gegen das Vorgehen Israels im Gaza-Krieg (AFP / JIM WATSON)
    Eure Stimmen müssten gehört werden, sagte Biden bei der Abschlussfeier am Morehouse College in Atlanta. Er verspreche, sie zu hören. Zugleich erklärte der Präsident, dass die US-Regierung rund um die Uhr daran arbeite, mehr Hilfe für die Menschen im Gazastreifens bereitzustellen, die Region zusammenzubringen und einen dauerhaften Frieden herzustellen. Bidens Rede war mit Spannung erwartet worden, nachdem es in den vergangenen Wochen an verschiedenen US-Hochschulstandorten Proteste gegen das Vorgehen Israels im Gaza-Krieg gegeben hatte. Studierende des Morehouse College hatten die Leitung aufgefordert, die Einladung Bidens wegen dessen Nahost-Politik zurückzunehmen.
    Diese Nachricht wurde am 19.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.