Die Nachrichten
Die Nachrichten

BildungDeutscher Schulpreis verliehen

Berlin: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) verleiht zusammen mit dem Moderator Lennert Brinkhoff (l) den Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial für die Kategorie "Digitale Lösungen umsetzen" an die IGS Lengede (Niedersachsen). (Bernd von Jutrczenka/dpa)
Verleihung Deutscher Schulpreis 20|21 Spezial (Bernd von Jutrczenka/dpa)

Bundespräsident Steinmeier hat Schwächen im deutschen Bildungssystem beklagt.

Er sagte zur Verleihung des Deutschen Schulpreises in Berlin, die Bundesrepublik sei nicht da, wo sie sein sollte. Es sei bitter, dass der Bildungserfolg weiterhin so stark von der Herkunft und von finanziellen Möglichkeiten abhänge und Leistungsunterschiede in Corona-Zeiten noch größer werden könnten. An der Bildung dürfe nicht gespart werden, sagte Steinmeier.

Mit dem Deutschen Schulpreis werden in diesem Jahr innovative Konzepte ausgezeichnet, die Schulen im Umgang mit der Corona-Krise entwickelt haben und die das Lernen und Lehren langfristig verändern können. Verliehen wird der Preis von der Robert-Bosch-Stiftung und der Heidehof Stiftung - gemeinsam mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe.

Diese Nachricht wurde am 10.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.