Samstag, 23.10.2021
 
Seit 20:05 Uhr Hörspiel
StartseiteSport am WochenendeBjarne Riis könnte sich verzockt haben12.03.2012

Bjarne Riis könnte sich verzockt haben

Team Saxo Bank steht vor dem Abstieg in die Zweitklassigkeit

Das einstige Toursiegerteam Saxo Bank fährt in dieser Saison den anderen Mannschaften nur hinterher. Kein einziger Sieg und keine Pro Tour-Punkte stehen in diesem Jahr zu Buche.

Von Tom Mustroph

Das Feld während einer Bergabfahrt bei der 17. Etappe der Tour de France 2011. (AP/Laurent Cipriani)
Das Feld während einer Bergabfahrt bei der 17. Etappe der Tour de France 2011. (AP/Laurent Cipriani)

Nur Manuele Boaro machte bei Team Saxo Bank auf sich aufmerksam. Als bestplatzierter Fahrer einer Ausreißergruppe konnte er sich während der vierten Etappe als virtueller Besitzer des Führungstrikots fühlen. Nach 230 km Arbeit vor dem Feld wurde er aber gestellt.

Dass eine solche glücklose Aktion Nachrichtenwert für Saxo Bank hat, sagt einiges über das sportliche Potential der Truppe aus. Ohne ihren gesperrten Frontmann Contador ist das Team nur zweitklassig. Das weiß auch der sportliche Leiter Fabrizio Guidi:

"Ohne einen Anführer ist das schwierig. Aber wir dürfen nicht nachgeben, wir müssen kämpfen."

Mehr als Durchhalteparolen sind dies nicht.

Die sportliche Zweitklassigkeit könnte in der nächsten Woche auch in eine rechtliche Zweitklassigkeit übergehen. Nach dem Frühjahrsklassiker Mailand - Sanremo am Samstag will die Lizenzkommission der UCI darüber beraten, ob die Contador aberkannten Punkte so schwer wiegen, dass Saxo Bank nachträglich die Pro Tour Lizenz entzogen werden muss. Damit ginge auch das automatische Startrecht bei Pro Tour-Rennen verloren. Für wild cards durch die Veranstalter ist die Truppe wiederum nicht interessant genug.

Das deutet sich bereits beim Giro d'Italia an. Der startet im Mai ausgerechnet in Dänemark. Doch wahrscheinlích ohne Saxo Bank. Michele Acquarone, Generaldirektor des Giro-Veranstalters RCS, schätzt die Chancen für das einheimische Teams jedenfalls für sehr gering ein.

"Wenn Saxo Bank die Punkte aberkannt werden und das Team absteigt, muss ich wissen, ob anstelle von Saxo Bank ein anderer Rennstall aufsteigt. Der würde dann teilnehmen. Wenn uns als Organisatoren hingegen eine zusätzliche wild card gegeben wird, bestellen wir erneut unsere Kommission ein und wählen unter allen Mannschaften, die zur Verfügung stehen, aus, wen wir einladen."

Kandidaten für eine neue wild card wären neben Saxo Bank auch der italienische Rennstall Acqua e Sapone und Marcel Kittels 1T4I-Team.

Es sieht so aus, als hätte sich Bjarne Riis verzockt. Er verpflichtete zur Saison 2011 Contador, obwohl über diesem das Damokles-Schwert des Doping-Verfahrens schwebte. Der drohende Abstieg seines Rennstalls ist die Quittung für das riskante Spiel.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk