Montag, 18.11.2019
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteSpielraumAusblick auf das Festival Schöppingen27.04.2018

BluestimeAusblick auf das Festival Schöppingen

Pfingsten findet zum 27. Mal das Bluesfestival Schöppingen im Münsterland statt, unter anderem mit der Altered Five Blues Band (USA), Patrik Jansson Band (SWE) oder Juzzie Smith (AUS). Und wir berichten über das Konzert einer preisgekrönten Bluesband aus Norwegen, die vor drei zahlenden Zuschauern spielte.

Am Mikrofon: Tim Schauen

Eine Frau in roter Bluse und ein Mann sitzen auf einer Bühne vor einer Zuschauermenge. (Peter Bernsmann)
Cara Robinson (l.) und Hats Fitz (r.) beim Bluesfestival Schöppingen 2015 (Peter Bernsmann)

Beim Bluesfestival Schöppingen nimmt der Dlf viele der Konzerte auf, die in der Sendereihe "On Stage" ausgestrahlt werden. Richard Hölscher, der künstlerische Leiter des Festivals steht für einen nicht allzu engen Ansatz: Er stellt Bluesbands auf die Bühen, aber auch Vertreter anderer Musikfarben. Unter anderem die Beastie Boys, die Fantastischen Vier oder The Pogues haben schon in Schöppingen im Münsterland gespielt, also Bands ohne Bezug zur Bluesmusik. Aber auch Blues-Legenden wie Johnny Winter, Rory Gallagher oder Joe Bonamassa: Das Publikum ist ebenso offen wie dankbar.

Die Band Heigh Chief aus Norwegen ist gerade ganz am Anfang ihrer internationlen Karriere - das musikalische Zeug dazu haben sie, doch zu Beginn steht die Ochsentour: Bei ihrem ersten Konzert in Deutschland am 18.4. spielten sie im Yard Club/Kantine Köln vor genau drei zahlenden Zuschauern. Aber sie spielten! Und wie! Und in ihrer Garderobe improvisierten sie spontan.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk