Donnerstag, 06.08.2020
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteVerbrauchertippJe größer der Lautsprecher, desto besser der Klang29.07.2020

Bluetooth-Lautsprecher im TestJe größer der Lautsprecher, desto besser der Klang

Bluetooth-Lautsprecher lassen sich einfach mit dem Smartphone oder dem Tablet verbinden. Die Stiftung Warentest hat jetzt verschiedene Modelle untersucht. Fazit: Auf die Größe kommt es an. Denn guter Ton braucht Platz.

Von Dieter Nürnberger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
"Bluetooth-Lautsprecher" steht auf einem Schild in einem Elektronikmarkt (dpa / Armin Weigel)
Die Produktvielfalt ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Bluetooth-Lautsprecher gibt es in verschiedenen Formen und Farben. (dpa / Armin Weigel)
Mehr zum Thema

Technische Entwicklungen während Corona Die Folgen von Gesundheitsapps und Pflegerobotern

Jaeger-Erben (TU Berlin) "Produkte werden auch immer weniger repariert"

Das Wichtigste bei einem Lautsprecher ist natürlich ein guter Ton. Und der braucht Platz. Nur zwei Modelle in dieser Warentest-Untersuchung von Bluetooth-Lautsprechern bekamen am Ende eine sehr gute Bewertung. Und beide sind Schwergewichte - sie wiegen jeweils knapp zweieinhalb Kilo. Etwas viel für den einfachen Transport in der Handtasche oder im Rucksack, doch gibt es dafür eben einen satten Sound, so Warentester Christian van de Sand.

"Weil besonders der Bass einen gewissen Resonanzraum braucht, damit er wirken kann. Insofern ist es bei großen Lautsprechern wesentlich einfacher, eine richtig gute Tonqualität hinzubekommen. Und je kleiner der Lautsprecher, desto schwieriger wird das. Weil weniger Klangkörper zur Verfügung steht und auch weniger Platz, um dann auch die entsprechenden Lautsprecher mit schwingenden Membranen usw. einzubauen. Da wird es dann ab einer bestimmten Größe ziemlich herausfordernd noch einen guten Klang zu erzeugen."

34 Bluetooth-Lautsprecher wurden zum Klingen gebracht. Wobei zwischen Schwergewichten ab einem Kilogramm, der Mittelklasse ab 500 Gramm und Leichtgewichten darunter unterschieden wurde. Die Lautsprecher-Boxen werden vor allem mobil genutzt, das zweitwichtigste Kriterium war somit die Akkulaufzeit. Auch die hängt oft von der Größe ab: "Es gibt Geräte, die haben eine sehr, sehr lange Akkulaufzeit. Dreißig oder auch vierzig Stunden. Das reicht dann nicht nur für den Abend am See, sondern wirklich für eine Wochenendtour. Wir haben aber auch Geräte dabei, da ist nach zwei bis drei Stunden der Partyspaß schon vorbei."

Modelle lassen sich als Powerbank nutzen

Die Produktvielfalt ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Bluetooth-Lautsprecher gibt es in verschiedenen Formen und Farben, manchmal mit Tragegriff oder auch mit integrierten Licht- oder Blinkelementen. Einiges sei Spielerei, sagt Warentester Christian van de Sand, doch gibt es auch sinnvolle Zusatzfunktionen. So lassen sich einige Modelle auch als sogenannte Powerbank nutzen. Das heißt, der Akku der Box kann auch zum Aufladen des Smartphones oder Tablets genutzt werden. 

"Insofern ist es praktisch, wenn das Gerät noch einen USB-Ausgang hat, über den ich dann auch mein Handy laden kann. Dann gibt es auch Modelle, die ich mit einem zweiten Gerät vom gleichen Hersteller oder auch vom gleichen Typ koppeln kann. Das hat den Vorteil, dass ich dann einen echten Stereosound erzeugen kann - eine Box wird links, die andere rechts aufgestellt. Und dann ist es zudem nicht schlecht, wenn das Gerät eine Wasserschutz-Klasse aufweist. Wir haben zum Glück wenige Probleme festgestellt, was den Wasserschutz angeht."

Guter Klang, viel Gewicht

Laut Herstellerangaben würden manche Lautsprecher nicht nur einen Regenguss, sondern auch ein zeitweiliges Untertauchen des Geräts überstehen. Die Schwergewichte, die im Test vorn lagen, sind relativ teuer. Warentester Christian van de Sand: "Der "Teufel Rockster Cross" überzeugt mit einem sehr guten Ton. Ist mit über zwei Kilo Gewicht aber auch relativ schwer und ist auch mit rund 300 Euro der teuerste im Test. Kaum schlechter und 100 Euro günstiger - und ebenfalls mit einem sehr guten Ton - ist der "JBL Xtreme 2". Aber auch das ist ein richtiger Kawenzmann, der mehr als zwei Kilo wiegt." 

In der Mittelgewichtsklasse bietet das Modell "Beoplay P6" als einziger Lautsprecher einen sehr guten Ton. Preis 276 Euro. Solch gute Klangerlebnisse bieten die Leichtgewichte zwar nicht, doch mit dem "JBL Flip essential" konnte zumindest noch ein Modell mit einigermaßen gutem Ton punkten. Für 86 Euro zu haben. Dafür aber deutlich einfacher zu transportieren.   

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk