Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Bonitäts-BewertungFitch stuft die Türkei nach Rauswurf von Notenbankchef herunter

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan geht im April 2019 an einer Ehrengarde in hellblauen Uniformen vorbei. (picture alliance / Evrim Aydin)
Seine Wirtschaftspolitik gerät weiter unter Druck: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. (picture alliance / Evrim Aydin)

Die US-Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit der Türkei weiter heruntergestuft.

Die Entlassung von Notenbankchef Cetinkaya durch Präsident Erdogan zeige, dass dort die Unabhängigkeit von Institutionen in Gefahr sei. Die Bonität des Landes werde daher nur noch mit "BB-" bewertet. Staatsanleihen der Türkei rutschen damit tiefer in den so genannten Ramschbereich hinein. Im Ergebnis muss die Regierung in Ankara den Anlegern für die Aufnahme neuer Schulden immer höhere Zinsen zahlen.

Weiter teilte die Ratingagentur mit, man erachte auch den Ausblick der Türkei als "negativ". Investoren wird auf diese Weise signalisiert, dass weitere Herabstufungen drohen könnten.