Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Brände in AustralienBilanz der Gesundheitsfolgen

Ein Satellitenbild zeigt Rauchschwaden im australischen Bundesstaat New South Wales (AFP PHOTO / 2019 Planet Labs, Inc.")
Rauchschwaden im australischen Bundesstaat New South Wales (AFP PHOTO / 2019 Planet Labs, Inc.")

Die Busch- und Waldbrände in Australien hatten einer Studie zufolge Auswirkungen auf die Gesundheit der meisten Australierinnen und Australier.

Forschende von der Uni Tasmanien schätzen, dass etwa vier von fünf Personen in Australien vom Smog durch die Brände betroffen waren - oft mehrere Wochen lang. Rund 1.300 Menschen mussten demzufolge zwischen November und Februar wegen Asthma aufgrund der Feuer in die Notaufnahme. Mehr als 400 Menschen seien in dem Zusammenhang im Krankenhaus gestorben.

Um eine Verbindung zwischen den Fällen und den den Bränden herzustellen, haben die Forschenden Zahlen der Krankenhäuser ermittelt und zusammen mit genauen Daten zur Luftverschmutzung eine Karte erstellt. Daraus lässt sich ihnen zufolge ablesen, wie sich die örtliche Belastung der Luft auf die Notfallaufnahmen ausgewirkt hat.