Die Nachrichten
Die Nachrichten

BrasilienEx-Präsident Lula da Silva wegen Geldwäsche angeklagt

Die Firmenzentrale des brasilianischen Ölkonzerns Petrobras in Rio de Janeiro. (Imago / Peter Widmann)
Die Firmenzentrale des brasilianischen Ölkonzerns Petrobras in Rio de Janeiro. (Imago / Peter Widmann)

Im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um den brasilianischen Ölkonzern Petrobras hat die Staatsanwaltschaft in Sao Paulo Anklage gegen den früheren Präsidenten Lula da Silva erhoben.

Die genauen Vorwürfe gegen den Politiker ließ der Sprecher der Staatsanwaltschaft offen. Unter anderem geht es um eine Luxusferienwohnung, die Lulas Familie gehört. Die Ermittler hatten den Verdacht geäußert, dass das Appartement mit Bestechungsgeldern finanziert wurde. Im Zusammenhang mit der Petrobras-Affäre hatte das Oberste Gericht gerade erst ein Verfahren gegen Parlamentspräsident Cunha eröffnet. Auch Präsidentin Rousseff steht unter Druck.