Die Nachrichten
Die Nachrichten

BrasilienProteste nach gewaltsamem Tod von schwarzem Bürger

Brasilien, Sao Paulo: Demonstranten ziehen durch die Straßen. (dpa-Bildfunk / Andre Lucas)
Empörung über tödlichen Angriff auf Schwarzen in Brasilien (dpa-Bildfunk / Andre Lucas)

In mehreren Städten in Brasilien hat es Proteste gegen Rassismus und Gewalt gegen schwarze Menschen gegeben.

Auslöser war der Tod eines schwarzen Bürgers. Der Mann soll in einem Supermarkt eine Mitarbeiterin bedroht haben. Daraufhin wurde er von weißen Sicherheitsleuten des Marktes niedergerungen und brutal geschlagen. Er starb noch am Tatort an seinen Verletzungen. Ein Video des Vorfalls verbreitete sich in den Medien und in sozialen Netzwerken. Der Betreiber des Supermarktes bedauerte die Gewalttat und sagte der Familie des Opfers Unterstützung zu. Der Vertrag mit der Sicherheitsfirma soll beendet werden.

In Sao Paulo, Brasilia und Rio de Janeiro kam es zu Protesten. Auf Transparenten war zu lesen "Schwarze Leben zählen" und "Rassismus ist ein Virus". In Sao Paulo zogen Demonstrierende zu einem Supermarkt der betroffenen Kette Carrefour, schlugen ein Schaufenster ein und verwüsteten das Geschäft.

Diese Nachricht wurde am 21.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.