Die Nachrichten
Die Nachrichten

Braune NachtbaumnatterNeue Fortbewegungstechnik bei Schlange beobachtet

Eine Braune Nachtbaumnatter in Nahaufnahme (www.imago-images.de)
Eine Braune Nachtbaumnatter (www.imago-images.de)

Forschende haben eine neue Fortbewegungstechnik bei Schlangen entdeckt.

In der Zeitschrift Current Biology berichten die Forschenden über die Braune Nachtbaumnatter. Auf der Pazifikinsel Guam klettert diese mit einer Art Lasso-Trick Bäume hoch. Dafür wickelt sich die Schlange kreisförmig um dicke Stämme oder Masten und hält sich an sich selbst fest. Durch Wellenbewegungen schiebt sie ihren Körper dann langsam nach oben. Durch ihren nach oben gerichteten Kopf erinnert die Schlange dabei an ein Lasso. Das Tier stemmt sich auf die Bäume, um Vögel zu jagen.

Bisher waren bei Schlangen vier Fortbewegungsarten bekannt. Die Tiere können wellenförmig in der typischen S-Form vorwärtskommen, oder sich ähnlich wie eine Raupe vorwärtsschieben. In der Wüste nutzen Schlangen oft ein seitliches Vorwärtsstoßen. Zudem gibt es eine Mischform, die Ziehharmonika-Bewegung.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.