Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

BrexitFrankreich will Londoner Banker nach Paris locken

Blick auf das Stadtzentrum von Paris, 2008 (picture alliance / ZB / Waltraud Grubitzsch)
Blick auf das Stadtzentrum von Paris (picture alliance / ZB / Waltraud Grubitzsch)

Die französische Regierung will den Finanzplatz Paris für die Bankenbranche attraktiver machen.

Ministerpräsident Philippe kündigte an, die Regulierung in diesem Wirtschaftszweig auf EU-Mindestvorgaben herunterzufahren und neue Steueranreize zu setzen. Die meisten Änderungen würden bis zum Jahresende vollzogen, sagte er bei einem Empfang für 200 Finanzmanager.

Paris bemüht sich insbesondere um Banker, die im Zuge des Brexit aus London abgezogen werden. Dabei konkurriert die französische Hauptstadt mit Frankfurt, Dublin und Luxemburg. Nach Schätzungen der Lobbyorganisation Paris Europlace dürften 3.500 Finanzjobs im Zusammenhang mit dem für Ende März nächsten Jahres geplanten EU-Austritt Großbritanniens nach Paris kommen.

Diese Nachricht wurde am 12.07.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.