Die Nachrichten
Die Nachrichten

Brexit-StreitJuncker rechnet mit Kompromiss mit Großbritannien

Die Flagge Großbritanniens und die der Europäischen Union (Facundo Arrizabalaga, dpa picture-alliance)
EU-Kommissionspräsident Juncker rechnet mit Kompromiss mit Großbritannien. (Facundo Arrizabalaga, dpa picture-alliance)

Im Streit mit Großbritannien um eine EU-Reform rechnet Kommissionspräsident Juncker mit einem Kompromiss.

Juncker sagte in Brüssel, er sei überzeugt, dass es eine Lösung gebe. Dafür müsse die britische Regierung aber wohl die Forderung nach einer Streichung der Sozialleistungen für EU-Ausländer fallen lassen. Premierminister Cameron erklärte dagegen, er werde hart für die britische Position kämpfen. Mit dem Streit befassen sich die EU-Staats- und Regierungschefs am Abend in Brüssel. Cameron will seine Landsleute vor diesem Hintergrund spätestens Ende 2017 über den Verbleib in der EU abstimmen lassen.