Sonntag, 24.03.2019
 
Seit 02:07 Uhr Klassik live
StartseiteZur DiskussionÜberreizt? - Britisches Abschiedspoker12.12.2018

BrexitÜberreizt? - Britisches Abschiedspoker

Die britische Premierministerin hat im Parlament die Notbremse gezogen: Die für Dienstag geplante Abstimmung über den Brexit wurde abgesagt, denn Theresa May hätte diese krachend verloren. Jetzt will sie nachverhandeln. Doch was kann sie in der EU noch rausschlagen?

Diskussionsleitung: Peter Kapern, Deutschlandfunk-Korrespondent Brüssel

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Theresa May am 16. November 2018 in London vor dem Regierungssitz in der Downing Street 10 (AFP)
Theresa May in London vor dem Regierungssitz in der Downing Street 10 (AFP)
Mehr zum Thema

Verschobenes Brexit-Votum Es ist alles so kompliziert

Schulz (SPD) "Theresa May ist in einer verzweifelten Lage"

Votum zum Brexit-Vertrag verschoben Ohne Entgegenkommen der EU ist May am Ende

Londons Austrittsvertrag mit der EU May verschiebt die Brexit-Abstimmung

Labour und Brexit Ein zweites Referendum als Lösung?

Großbritannien Brexit-Poker bis zur letzten Sekunde

Kommt jetzt der Brexit ohne Deal? Wird er vielleicht sogar abgesagt? Das Volk in Großbritannien in einem weiteren Referendum nochmals befragt? Wie werden EU-Kommission und EU-Staaten am Donnerstag auf dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs reagieren? Zuvor muss sich Premierministerin Theresa May einem Misstrauensvotum im Parlament stellen.

Es diskutieren:

  • Elmar Brok, Europaabgeordneter der CDU
  • Grahame Lucas, Freier Journalist
  • Friedbert Meurer, Deutschlandfunk-Korrespondent London
  • Terry Reintke, Europaabgeordnete der Grünen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk