Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Brexit-VerhandlungenPremierministerin May braucht mehr Zeit

Die britische Premierministerin Theresa May steht im britischen Parlament am Rednerpult. (dpa-news / House of Commons )
Die britische Premierministerin Theresa May spricht im Unterhaus (dpa-news / House of Commons )

Die britische Premierministerin May hat das Parlament um mehr Zeit für Nachbesserungen ihres Brexit-Abkommens mit Brüssel gebeten.

In einer Rede vor dem Unterhaus sagte die Regierungschefin, sie werde in dieser Woche weitere Gespräche mit EU-Politikern führen. Der Dialog mit der Europäischen Union sei in einem entscheidenden Stadium. Die Abgeordneten müssten nun die Nerven behalten, um die Änderungen zu bekommen, die sie verlangten. May betonte, sie könne zum jetzigen Zeitpunkt keinen Termin für eine neue Abstimmung des Parlaments über ein Abkommen nennen.

Die Premierministerin wollte in der vergangenen Woche in Brüssel eine Änderung des im Dezember ausgehandelten Austrittsabkommens mit der EU erreichen. Die Spitze der Staatengemeinschaft lehnte Nachverhandlungen jedoch ab, stimmte aber Beratungen der beiden Chefunterhänder über die politische Zusatzerklärung zu.