Samstag, 24. September 2022

London
Britisches Kulturministerium soll über Queen-Statue sprechen

Im britischen Parlament ist der Vorschlag, eine Statue für die gestorbene Queen Elizabeth II. in London aufzustellen, von einigen Abgeordneten unterstützt worden. Ein Kabinettsmitglied kündigte an, den Vorschlag mit Kulturministerin Penny Mordaunt zu besprechen.

23.09.2022

    Zum Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. drängen sich Menschen vor einem Gebäude, einige sitzen auf Fensterbänken, zwischen sich ein etwa 1x1 Meter großes Poprträt der Königin.
    Große Anteilnahme am Tod von Queen Elizabeth II. (picture alliance / empics / Sarah Meyssonnier)
    Der konservative Parlamentarier John Hayes hatte zuvor eine Statue auf einem bislang leeren Sockel am zentralen Trafalgar Square in London vorgeschlagen. Als Grund nannte er die große Anteilnahme am Tod der Queen in der Bevölkerung im Vereinigten Königreich. Hayes bekam für seinen Vorschlag Zuspruch im Parlament.
    Queen Elizabeth II. war am 8. September nach 70 Jahren auf dem Thron gestorben und am Montag mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt worden.
    Diese Nachricht wurde am 23.09.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.