Die Nachrichten
Die Nachrichten

Brok (CDU) im Dlf-Interview"Absprache zwischen Salvini und Farage gegen Brexit-Verschiebung"

Elmar Brok (CDU), Mitglied der Europäischen Parlaments (imago stock&people)
Elmar Brok (CDU), Mitglied der Europäischen Parlaments (imago stock&people)

Der frühere Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europäischen Parlament, Brok, hält es für möglich, dass ein Antrag Großbritanniens auf eine Fristverlängerung für den Brexit abgelehnt wird.

Der britische EU-Gegner Farage habe erklärt, es gebe Absprachen zwischen ihm und dem italienischen Innenminister Salvini, einer Verschiebung nicht zuzustimmen, sagte Brok im "Interview der Woche" des Deutschlandfunks. Für eine Fristverlängerung wäre im Europäischen Rat eine einstimmige Entscheidung erforderlich. Brok, der auch Brexit-Beauftragter der EVP-Fraktion ist, plädierte für einen Aufschub bis maximal zum 23. Mai. An diesem Tag fände andernfalls in Großbritannien die Europawahl statt. Eine Teilnahme der Briten aber hielte er für "unerträglich", meinte der CDU-Politiker.