Die Nachrichten
Die Nachrichten

BrüsselEU-Gipfel zur Flüchtlingskrise beginnt

Man sieht eine Gruppe syrischer Flüchtlinge unter einem Baum an einem Feuer in Edirne/Türkei. (picture-alliance / dpa / Tolga Bozoglu)
Eine Gruppe syrischer Flüchtlinge in einem Park in Edirne/Türkei. (picture-alliance / dpa / Tolga Bozoglu)

Deutschland und weitere EU-Staaten wollen auf freiwilliger Basis Flüchtlings-Kontingente aus der Türkei übernehmen.

Das ergab ein Treffen von Bundeskanzlerin Merkel und mehreren EU-Regierungschefs mit dem türkischen Ministerpräsidenten Davutoglu in Brüssel. Dazu soll eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden. Davutoglu sprach von intensiven Beratungen und forderte die Europäische Union auf, die Umsiedlung von syrischen Flüchtlingen aus der Türkei rasch zu beginnen.

Mit der Flüchtlingskrise befasst sich auch der EU-Gipfel, der zur Stunde in der belgischen Hauptstadt beginnt. EU-Ratspräsident Tusk forderte drastische Maßnahmen zum Schutz der Außengrenzen der Europäischen Union. EU-Parlamentspräsident Schulz rief alle Mitgliedsstaaten auf, die Flüchtlingsströme gemeinsam zu bewältigen.