Sonntag, 22.09.2019
 
Seit 06:05 Uhr Kommentar
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 im Monat September07.09.2019

Bücher für junge LeserDie besten 7 im Monat September

Bestenliste

Wieder gibt es viele Bücher für junge Leser: Etwa über die Atlantiküberquerungen eines Kajakabenteurers oder eine bebilderten Biografie über Jane Austen. Auch das Thema Menstruation wird behandelt - und es gibt einen inspirierender Comic über Schriften und Schriftzeichen.

Michael Schmitt im Gespräch mit Ute Wegmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Zwei lesende Mädchen (dpa / picture alliance / Klaus Rose)
Abtauchen in andere Welten (dpa / picture alliance / Klaus Rose)

DIE BESTEN 7 --- SEPTEMBER 2019

"14000 Meilen über das Meer.
Mit dem Kajak über den Atlantik"
Von Agata Loth-Ignaciuk und Bartlomiej Ignaciuk (Illustration)
Beratung: Aleksander Doba
Aus dem Polnischen von Marlena Breuer
Gerstenberg Verlag, 88 Seiten, € 16,-            ab 10

Allein fuhr Aleksander Doba 2010 in einem Kajak über den Atlantik. Hunger, Schlaflosigkeit, Blasen an den Händen musste er ertragen und begegnete Piraten und Haien. Er ist der erste Mensch, dem es dreimal nur mit Muskelkraft gelang, den Atlantik in einem Kajak von einem Kontinent zum anderen zu überqueren. Ein beeindruckender Reisebericht, versehen mit ausdrucksstarken Illustrationen. 14 000 Meilen über das Meer begleiten wir den Ausnahmesportler.

"Jane Austen.
Little People. Big Dreams"
Von Isabel Sánchez Vegara und Katie Wilson (Illustration)
Aus dem Spanischen von Svenja Becker
Insel im Suhrkamp Verlag, 32 Seiten, € 13,95          ab 7

Jane Austen wurde 1775 in Hampshire als Tochter eines Pfarrers geboren. Bereits im Alter von zwölf Jahren begann sie mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den sie später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester. In der Suhrkamp-Reihe werden interessante Frauenpersönlichkeiten vorgestellt, reich bebildert auch schon für junge Leser.

"Rot ist doch schön"
Von Lucia Zamolo
Bohem Verlag, 96 Seiten, € 14,95           ab 10

Warum bloß ist das Thema Menstruation ein Tabu? Warum werde ich rot, wenn mir ein Tampon aus der Tasche fällt? Warum sage ich, ich sei krank, obwohl ich Menstruationsschmerzen habe? Gespräche und Beobachtungen, Gedanken und Fakten, alles großartig und mit Leichtigkeit bebildert, in Rot natürlich. Das Buch will Frauen Mut machen, offen mit dem Thema Menstruation umzugehen.

"Es steht geschrieben.
Von der Keilschrift zum Emoji"
Von Vitali Konstantinov
Gerstenberg Verlag, 80 Seiten, € 25,-             ab 10

Schon unsere Vorfahren wollten kommunizieren, mal mit einfachen, mal mit komplizierteren Zeichen: Ritzmuster auf Steinen, Muscheln und Knochen, Sandzeichnungen oder Botschaften auf Birkenrinde. Wir schreiben mit Bleistift, Füllfederhalter oder auf dem Smartphone. Täglich senden wir uns Tausende von Nachrichten, auf unterschiedliche Weise. Von den Anfängen bis in unser Computerzeitalter, von der Keilschrift über altägyptische Hieroglyphen bis hin zu Emojis und Kunstschriften wie Klingonisch lernen wir in einem Comic auf humorvolle Weise alle möglichen Schriften kennen.

"Konrads Traum"
Von Jens Thiele
Peter Hammer Verlag, 32 Seiten, € 16,-       ab 7

Konrad ist wie vom Erdboden verschluckt! Während seine Eltern ihn suchen, landet der Junge in einer unterirdischen Welt mit funkelnden, blumengeschmückten Räumen. Konrad trägt eine goldene Krone. Alles ist fremd und schön und doch wünscht er sich zurück in die Geborgenheit. Ein glückliches Ende. Ein Bilderbuch in einzigartiger Collagetechnik über eine erste wichtige Trennung.

"An Nachteule von Sternhai"
Von Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz
Hanser Verlag, 285 Seiten, € 17,- ab 12

"Du kennst mich nicht, aber ich schreibe dir trotzdem." So beginnt die Geschichte von Bett und Avery, deren alleinerziehende Väter sich ineinander verlieben und eine Familie gründen wollen. Aber zuerst sollen sich Bett und Avery kennen lernen. Darauf haben die beiden 12jährigen Mädchen überhaupt keine Lust und doch beginnen sie, sich zu schreiben und vertrauen sich nach und nach ihre Gedanken und Geheimnisse an. Nachteule und Sternhai werden doch Freundinnen. Ein Emailroman aus verschiedenen Perspektiven erzählt, mit zwei starken Mädchenfiguren.

"Manchmal kommt Glück in Gummistiefeln"
Von Maria Parr und Barbara Korthues (Illustration)
Aus dem Norwegischen von Christel Hildebrandt
Dressler Verlag, 208 Seiten, € 15,- ab 9

Fjord, Strand und Blaubeerwald – das ist die Welt der beiden Freunde Lena und Trille. Einmal schicken sie eine Flaschenpost los, die nach Island oder Kreta schwimmen sollte, aber abends schon wieder zu Hause am Strand liegt. Das Mädchen mit den blonden Locken, die Neue, hat sie gefunden. Brigitte wirbelt die kleine Welt irgendwie durcheinander. Eine Freundschaftsgeschichte aus Norwegen, auch über erste Liebe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk