Die Nachrichten
Die Nachrichten

Bündnis 90/Die GrünenBaerbock plant nach Bundestagswahl Bildungsgipfel

Berlin: Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin, geht nach einer digitalen Pressekonferenz zur Vorstellung eines Impulspapiers für eine nationale Bildungsoffensive.  (dpa/Christophe Gateau)
Digitale Pressekonferenz mit Grünen-Kanzlerkandidatin (dpa/Christophe Gateau)

Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock hat ein Papier zur Bildungspolitik vorgestellt.

Darin sprechen sich die Grünen unter anderem dafür aus, Schulen in benachteiligten Gebieten besser auszustatten. Baerbock forderte zudem einen Bildungsgipfel gleich zu Beginn der neuen Legislaturperiode. Damit solle die Kooperation zwischen Bund, Ländern und Kommunen verbessert werden. Es gehe dabei aber nicht um eine Änderung der Zuständigkeiten.

Baerbock sagte, die Zäsur durch die Pandemie müsse genutzt werden, um die Bildung gemeinsam mit den Ländern zu stärken. Die Grünen schlagen dafür unter anderem ein neues Bildungs- und Teilhabegesetz vor. Dadurch sollen Schulen mit einem Anteil von mehr als 20 Prozent anspruchsberechtigter Kinder einen besonderen Förderauftrag vom Staat und automatisch mehr Geld bekommen.

Diese Nachricht wurde am 30.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.