Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Bundesliga1.FC Köln überzieht Budget für Neuzugänge

Das Kölner Rhein-Energie-Stadion bei Nacht. (imago sportfotodienst)
Der 1. FC Köln hat sein Budget für Neuzugänge überzogen. (imago sportfotodienst)

Der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln verteidigt seine hohen Transferausgaben.

Sportchef Armin Veh sagte der "Rheinischen Post" aus Düsseldorf, man habe das Budget überzogen. Aber weil man über ein "vernünftiges Eigenkapital" verfüge, sei man nicht "ins Risiko gegangen".

Die Kölner haben bislang knapp 20 Millionen Euro in Neuzugänge investiert. Veh hatte zwischenzeitlich schon eingestanden, dass man über den geplanten zehn Millionen liege. Danach verpflichtete der FC noch den belgischen U21-Nationalspieler Sebastiaan Bornauw vom RSC Anderlecht - angeblich für sechs Millionen Euro.