Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

BundesligaSchalke trennt sich von Trainer Tedesco

Trainer Domenico Tedesco von Schalke gestikuliert beim Spiel.  (dpa)
Schalke Trainer Domenico Tedesco muss seinen Posten räumen. (dpa)

Der FC Schalke 04 hat sich von Trainer Domenico Tedesco getrennt.

Das teilte der Verein in Gelsenkirchen zwei Tage nach der historischen 0:7-Niederlage im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City mit. Beim Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig werde Huub Stevens als Interimstrainer auf der Bank sitzen. Mike Büskens, der mit Schalke 1997 UEFA-Cup-Sieger war, wird demnach als Co-Trainer fungieren.

Der 33 Jahre alte Tedesco war seit dem 1. Juli 2017 auf Schalke tätig gewesen. Erst im vergangenen Herbst hatte der Verein den Vertrag mit ihm vorzeitig bis 2022 verlängert. Vor zweieinhalb Wochen erklärte dann Sportvorstand Heidel seinen Rücktritt. Sein Nachfolger Schneider forderte bei seiner Vorstellung eine "Trendwende".

Nach sieben Ligaspielen ohne Sieg ist Schalke auf den 14. Tabellenplatz gefallen und nur noch vier Punkte vom Relegationsrang entfernt. In der Champions League kassierte Schalke nicht nur die höchste Europapokalniederlage der Vereinsgeschichte, sondern auch die höchste Pleite eines Bundesligisten in der Königsklasse überhaupt.