Donnerstag, 11. August 2022

Energiekrise
Bundesnetzagentur: Verbraucher müssen deutlich mehr Energie sparen

Die Verbraucher in Deutschland müssen aus Sicht der Bundesnetzagentur deutlich mehr Energie sparen als bisher angenommen.

06.08.2022

    Gasheizung in einem Heizungskeller
    Gasheizung in einem Heizungskeller (picture alliance / dpa / Foto: Sven Hoppe)
    Behördenchef Müller sagte der "Welt am Sonntag", eine Mangellage ließe sich nach der erneuten Reduktion der Gaslieferungen aus Russland nur verhindern, wenn Verbraucher mindestens 20 Prozent einsparten. Zusätzlich müssten die Durchleitungen von Gas an Nachbarländer ebenfalls um 20 Prozent reduziert werden.
    Private Haushalte seien im Fall einer Gasmangellage nicht vor verordneten Einschränkungen geschützt, betonte Müller. Es seien auch Verordnungen denkbar, die nur noch das Beheizen einzelner Räume erlaubten. Er warnte außerdem erneut vor dem Heizen mit strombetriebenen Radiatoren. Das sei eine sehr teure Idee, weil es selbst bei den hohen Gaspreisen noch 50 Prozent teurer sei, mit Strom zu heizen.
    Diese Nachricht wurde am 06.08.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.