Die Nachrichten
Die Nachrichten

Bundespräsident Steinmeier"Nürnberger Prozesse schufen neue Rechtsordnung"

Bundespräsident Steinmeier beim Festakt in Nürnberg (dpa)
Bundespräsident Steinmeier beim Festakt in Nürnberg (dpa)

75 Jahre nach Beginn der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse hat Bundespräsident Steinmeier deren Bedeutung für die heutige Zeit hervorgehoben.

Steinmeier sagte bei einem Festakt im historischen Verhandlungssaal des Nürnberger Justizpalastes, die Kriegsverbrecherprozesse hätten nicht nur Rechtsgeschichte, sondern auch Weltgeschichte geschrieben. Ohne sie gäbe es den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag heute nicht. Am 20. November 1945 mussten sich führende Nationalsozialisten, darunter Hitlers Stellvertreter Heß und Reichsmarschall Göring, vor Gericht verantworten. Die Prozesse endeten nach fast einem Jahr mit zwölf Todesurteilen. Sie waren das erste internationale Strafverfahren in der Geschichte.

Diese Nachricht wurde am 21.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.