Die Nachrichten
Die Nachrichten

BundestagAktuelle Stunde zu Vorfällen am Kapitol

Tränengasschwaden verdunkeln das von Protestlern umlagerte Kapitol in Washington. (imago images/ZUMA Wire/Probal Rashid)
Trump-Anhänger vor dem Kapitol (imago images/ZUMA Wire/Probal Rashid)

Bundesaußenminister Maas hat die Erstürmung des Kapitols durch Anhänger von US-Präsident Trump als Angriff auf die Herzkammer der amerikanischen Demokratie bezeichnet.

Dieser sei aber nicht überraschend gekommen, sagte Maas in einer Aktuellen Stunde des Bundestages. Trump habe mit seinen Behauptungen zu Wahlfälschungen die Entscheidung der Wähler missachtet. Der CDU-Politiker Wadephul erklärte, die neue US-Regierung brauche jetzt Deutschland und Europa als starke Partner. Der FDP-Politiker Lambsdorff zog eine Parallele zwischen den Randalierern in Washington und den Kritikern der Corona-Maßnahmen auf den Stufen des Reichstags. Beide Gruppen seien jahrelang von Freiheitsfeinden in die Irre geführt. Der AfD-Abgeordnete Curio bezeichnete dagegen einen solchen Vergleich als Hass und Hetze.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.