Die Nachrichten
Die Nachrichten

BundestagLambrecht wirbt für Kinderrechte im Grundgesetz

Zwei Mädchen bemalen ein Transparent mit der Aufschrift "Kinderrechte". (imago / Lichtgut / Max Kovalenko)
Kinderrechte sollen ins Grundgesetz aufgenommen werden. (imago / Lichtgut / Max Kovalenko)

Bundesjustizministerin Lambrecht, SPD, hat im Bundestag um Zustimmung dafür geworben, die Kinderrechte ins Grundgesetz zu schreiben.

Sie sagte bei der ersten Lesung eines Gesetzentwurfs der großen Koalition, es gebe jetzt eine historische Chance, etwas Wichtiges und Wertvolles für die Kinder zu tun. Gerade in der Pandemie erlebe man, dass sie besonders schutzbedürftig seien. Deshalb sei es Zeit, dass Kinderrechte im Mittelpunkt des Rechtssystems sichtbar gemacht würden, und dieser Mittelpunkt sei das Grundgesetz, so Lambrecht.

Für eine Grundgesetzänderung ist eine Zweidrittelmehrheit in Bundestag und Bundesrat notwendig. Die große Koalition ist deshalb auf Zustimmung der Opposition angewiesen.

Diese Nachricht wurde am 15.04.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.