Die Nachrichten
Die Nachrichten

BundestagswahlSPD will noch diese Woche mit Grünen und FDP sondieren

Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (picture alliance/dpa /Felix Schröder)
Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion (picture alliance/dpa /Felix Schröder)

Die SPD hat Grüne und FDP zu Sondierungsgesprächen über die Bildung einer Bundesregierung eingeladen.

Es wäre gut, wenn die Parteien noch in dieser Woche zusammenkämen, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Mützenich im Deutschlandfunk. Die SPD habe den festen Willen, so schnell wie möglich eine Regierung zu bilden. Er habe nichts dagegen, dass sich bereits morgen Grüne und FDP zu Vorabgesprächen treffen wollten, meinte Mützenich. Auch der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Buschmann, äußerte den Wunsch, zügig Sondierungen aufzunehmen. Ende der Woche müssten alle Parteien sprechfähig sein, sagte Buschmann im Deutschlandfunk. Der Grünen-Abgeordnete Banaszak sprach sich im Deutschlandfunk für eine Koalition mit SPD und FDP aus. Die große Mehrheit der Grünen-Anhänger favorisiere ein solches Bündnis.

Rechnerisch sind verschiedene Modelle denkbar, darunter eine Große Koalition. Die SPD hätte zusammen mit Grünen und Freien Demokraten eine Mehrheit im Bundestag. Auch die Union könnte mit Grünen und FDP regieren.

Diese Nachricht wurde am 28.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.