Die Nachrichten
Die Nachrichten

BundeswehrIm ersten Quartal 2020 soll über Tornado-Nachfolge entschieden werden

Der Tornado landet auf einer asphaltierten Landebahn. Die Landschaft um ihn herum ist karg und sandig. Im Hintergrund ist das Lager zu sehen.  (dpa / Johannes Eisele / A)
Ein Tornado der Bundeswehr landet beim Bundeswehrlager Camp Marmal in Masar-i-Scharif nach einem Aufklärungsflug. Das Flugzeug ist mit einem sogenannten Recce Pod unter dem Rumpf ausgerüstet, der Aufklärungsbehälter ist mit jeweils zwei optischen Kameras (dpa / Johannes Eisele / A)

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will im ersten Quartal des kommenden Jahres über ein Nachfolgemodell für das Kampfflugzeug Tornado entscheiden.

Über die dafür nötigen Zertifizierungen habe sie am Montag auch mit ihrem US-Kollegen Esper gesprochen, sagte die CDU-Politikerin bei ihrem Antrittsbesuch bei der Luftwaffe im nordrhein-westfälischen Nörvenich. Bei einem Weiterbetrieb der Tornado-Flugzeuge könnten in Zukunft Milliardenkosten drohen. Das Verteidigungsministerium prüft, ob für besondere Aufgaben amerikanische Maschinen vom Typ "F/A-18" gekauft oder - wie in weiten Teilen der Luftwaffe - auch auf den Eurofighter gesetzt werden soll.