Die Nachrichten
Die Nachrichten

BundeswehrKontingent für Corona-Amtshilfe wird reduziert

Bundeswehrsoldaten sitzen an ihren Arbeitsplätzen im Gesundheitsamt in Frankfurt am Main, sie unterstützen die Behörde bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Infektionen. (dpa / picture alliance / Bernd Kammerer)
Bundeswehrsoldaten haben unter anderem in Gesundheitsämtern ausgeholfen, wie hier in Frankfurt am Main. (dpa / picture alliance / Bernd Kammerer)

Die Bundeswehr reduziert angesichts der Fortschritte im Kampf gegen die Corona-Pandemie ihr Einsatzkontingent für Amtshilfen.

Es soll von 25.000 auf 15.000 zum 1. Juli sinken, wie Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer nach Angaben ihres Ministeriums erklärte. Die positive Entwicklung führe auch zu einem Rückgang der Amtshilfeanträge. Die Bundeswehr werde aber weiter gebraucht, insbesondere beim Impfen der Bevölkerung.

Laut Ministerium gab es bislang rund 8.000 Anträge zur Amtshilfe. 92 Prozent davon seien gebilligt und umgesetzt worden. Zusammen genommen seien zur Bewältigung der Corona-Pandemie bislang mehr als 75.000 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt worden. Sie halfen unter anderem in Gesundheitsämtern, bei Corona-Teststationen oder in Impfzentren.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 10.06.)
+ Öffnungen: Diese Lockerungen gelten für Geimpfte und Genesene (Stand 02.06.)

Reisen und Corona-Pandemie weltweit

+ Neue Einreisebestimmungen: Für wen die Quarantäne wegfällt - und was dazu notwendig ist (Stand 08.06.)
+ "Grünes Zertifikat": So soll das Reisen für Geimpfte in der EU künftig ablaufen (Stand 08.06.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 04.06.)
+ Virusvariante: Wie gefährlich ist die indische Delta-Variante? (Stand: 06.06.)

Informationen zu Impfungen

+ Digitale Unterstützung: Portale und Tools sollen bei Suche nach Impfterminen helfen (Stand 08.06.)
+ Covid-19-Impfstoffe: Wann ist eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus nötig? (Stand 09.06)
+ Impfungen: Sollten Schwangere gegen das Coronavirus geimpft werden? (Stand 19.05.)
+ Impfstoffe: Worum es bei der Freigabe von Patenten geht (Stand 08.05.)
+ Impfungen: Was über die Nebenwirkungen der Impfstoffe bekannt ist (Stand 02.06.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 10.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.