Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

BundeswehrVerband: Soldatinnen lehnen weibliche Dienstgrade ab

Soldaten der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne in Hannover (imago)
Soldaten der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne in Hannover (Archivbild) (imago)

Der Bundeswehrverband hat Pläne des Verteidigungsministeriums zurückgewiesen, weibliche Dienstgrade einzuführen.

Verbandschef Wüstner sagte der Funke Mediengruppe, das Thema stoße auf eine breite Ablehnung bei den Soldatinnen. Grund für den Ärger sei vor allem die Tatsache, dass die Streitkräfte weit größere Probleme hätten. Wer eine Modernisierung der Truppe wolle, müsse bei der teils museumsreifen Ausrüstung beginnen, betonte Wüstner. Zudem dürfe eine solche Entscheidung nicht ohne Einbindung der Soldatinnen getroffen werden.

Die Zeitung "Die Welt" hatte berichtet, das Ministerium plane binnen eines Jahres weibliche Dienstgrade einzuführen - etwa Feldwebelin, Oberstleutnantin oder Brigadegeneralin.

Diese Nachricht wurde am 12.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.