Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 02:30 Uhr Lesezeit
StartseiteCampus & KarriereMehr Mitspracherecht für alle Beteiligten11.12.2018

Campus-AdventsserieMehr Mitspracherecht für alle Beteiligten

„Große Erwartungen: Weihnachtswünsche für die Bildung“, Teil 5

Wenn Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter, Studierende oder Sozialpädagogen einen Wunsch frei hätten, was würden sie sich von den Bildungspolitikern wünschen? In der Reihe „Große Erwartungen: Weihnachtswünsche für die Bildung“ gibt es die Antworten.

Von Marco Poltronieri

Historischer Glasschmuck hängt am 29.11.2012 im Spielzeugmuseum in Kleßen (Brandenburg) an einem Weihnachtsbaum. (picture alliance / Bernd Settnik)
Was wünschen sich Lehrer, Schüler und Co. von der Bildungspolitik? „Campus und Karriere“ hat nachgefragt (picture alliance / Bernd Settnik)

Unser Gesprächspartner Yannik Dzienus ist 25 Jahre alt und macht eine Ausbildung zum Hotelfachmann.

Er wünscht sich für die Bildung mehr Mitspracherecht. Er wünscht sich, dass nicht mehr über die Köpfe hinweg entschieden wird. Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern sollten in Entscheidungsprozesse einbezogen werden.

Er sagt, man könnte endlich mit Interessensverbänden sprechen, sie mal einladen und mit ihnen besprechen, was sinnvoll wäre. Und nicht nur, wenn es um viel Geld geht, sondern eben um Bildung. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk