Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Cape CanaveralRaumkapsel mit Nachschub für ISS gestartet

Der Start ist von weiter Ferne fotografiert: Man sieht die startende Rakete, viel Rauch und ein großes Gebäude mit der Aufschrift "USAF". (dpa / AP /John Raoux)
Der Start der Falcon X-Rakete vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral. (dpa / AP /John Raoux)

Vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral ist ein Raumfrachter zur internationalen Raumstation ISS gestartet.

Die Kapsel mit der Falcon-9-Trägerrakete der privaten Betreiberfirma SpaceX soll Nachschub zur ISS bringen. An Bord sind keine Menschen - wohl aber andere Lebewesen: Etwa 40 Mäuse reisen mit. Auf der Raumstation soll die Wirkung der Mikrogravitation auf das Immunsystem der Tiere untersucht werden. Sie waren indirekt auch für die Verschiebung des Starts um einen Tag verantwortlich: Im Laderaum der Kapsel war schimmeliges Mäusefutter entdeckt worden.

Gestern hatten knapp zwei Monate nach dem missglückten Start einer Sojus-Rakete drei Raumfahrer die ISS erreicht. Der deutsche Astronaut Gerst wird die Raumstation am 20. Dezember verlassen.