Freitag, 04.12.2020
 
Seit 21:05 Uhr On Stage
StartseiteMusik-PanoramaJäger verlorener Schätze02.11.2020

Carl Stamitz-SinfonienJäger verlorener Schätze

Zur umfangreichen Diskografie der Kölner Akademie gehört eine mehrteilige CD-Edition mit dem Titel "Forgotten Treasures". Schon oft war das Ensemble an der Wiederentdeckung vergessener Werke beteiligt. Das jüngste Carl Stamitz-Projekt knüpft an diese Tradition an.

Am Mikrofon: Johannes Jansen

28 Frauen und Männer stehen in schwarzer Festkleidung, die Männer im Frack, zwischen mächtigen Steinsäulen und blicken in die Kamera. (Janine Kühn)
Die Kölner Akademie mit ihrem Leiter Michael Alexander Willens (links) (Janine Kühn)

Nicht, dass Carl Stamitz ein Unbekannter wäre, ebenso wenig wie sein Vater Johann, der die Mannheimer Hofkapelle zum wohl berühmtesten Orchester des 18. Jahrhunderts formte. Ihre Sinfonien und Konzerte werden jedoch kaum gespielt, ungeachtet der musikgeschichtlichen Bedeutung. Wie wichtig insbesondere Carl Stamitz als Vorbild für Komponisten der Wiener Klassik war, zeigt "Le Jour Variable", eine Sinfonie, von der ein direkter Weg zu Beethovens "Pastorale" führt. Der Stimmensatz kam erst nach der Brandkatastrophe in der Weimarer Herzogin Anna Amalia Bibliothek ans Licht: ein Sensationsfund. Mit ihrer vielfach bewiesenen Expertise als Jäger verlorener Schätze ist es nun an Willens und seiner Akademie, dieses Werk an die Musik-Öffentlichkeit zu bringen.

Neue Produktionen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Carl Stamitz
Diverse Sinfonien
Die Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens

Aufnahme vom Dezember 2019 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal in Köln

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk