Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Caspary (CDU) zum Flüchtlingspakt"Wir haben die Türkei als verlässlichen Partner im Moment"

Das Foto von April 2016 zeigt ein Schiff der türkischen Küstenwache. (AFP / John MacDougall)
Schiff der Türkischen Küstenwache in der Ägäis (AFP / John MacDougall)

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Caspary, hat Verständnis für die Forderungen der Türkei nach mehr finanzieller Hilfe für die syrischen Flüchtlinge im Land geäußert.

Es sei klar, dass die türkische Regierung unter einem gewissen Druck stehe und mit der Europäischen Union reden wolle, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Das Land beherberge mehr als drei Millionen Flüchtlinge, zudem seien die von der EU im Abkommen zugesagten sechs Milliarden Euro nahezu aufgebraucht. Wichtig sei jetzt eine Anschlussfinanzierung, betonte Caspary. Er glaube nicht, dass das Abkommen aus dem Jahr 2016 vor dem Aus stehe. Trotz zuletzt leicht steigender Zahlen ankommender Flüchtlinge auf den griechischen Inseln zeige sich die Türkei im Moment als verlässlicher Partner. Wichtig sei nun vor allem, die Fluchtursachen anzugehen und darüber zu sprechen, Perspektiven in Syrien zu schaffen.