Die Nachrichten
Die Nachrichten

CDU-ParteitagEntscheidung über neuen Parteivorsitz

Die drei Kandidaten für den Bundesvorsitz der CDU, Armin Laschet (r), Friedrich Merz (M) und Norbert Röttgen (l) stehen nach einem Mitglieder-Talk der Jungen Union nebeneinander.  (picture alliance/ dpa-pool / Michael Kappeler)
Norbert Röttgen, Friedrich Merz und Armin Laschet - die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz (picture alliance/ dpa-pool / Michael Kappeler)

Die CDU wählt heute ihren neuen Parteivorsitzenden.

Kandidaten sind der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet, der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Union, Merz, und der Außenpolitiker Röttgen. Die Entscheidung treffen die 1001 Delegierten des digitalen Bundesparteitages. An eine Online-Abstimmung schließt sich aus Gründen der Rechtssicherheit eine Briefwahl an, deren Ergebnis am 22. Januar verkündet werden soll. Laschet, Merz und Röttgen haben versichert, dass sie das Ergebnis der Online-Abstimmung akzeptieren werden.

Zum Beginn des Parteitags am Abend hatte Bundeskanzlerin Merkel die Delegierten aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen und zukunftsgerichtete Entscheidungen zu treffen. Die scheidende CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer rief ihre Partei auf, ihren Nachfolger einmütig zu unterstützen.

Diese Nachricht wurde am 16.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.