Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

CDUParteitag findet in verkürzter Form am 4. Dezember statt

Das Parteilogo der CDU ist auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt zu sehen. (dpa-Bildfunk / Hendrik Schmidt)
Das Parteilogo der CDU. (dpa-Bildfunk / Hendrik Schmidt)

Die CDU will sich bei ihrem Parteitag im Dezember auf die Wahl des neuen Parteivorsitzenden beschränken.

Wie Generalsekretär Ziemiak in Berlin mitteilte, wird der neue Vorsitzende am 4. Dezember auf einem eintägigen Kongress gewählt. Für das Treffen in Stuttgart gilt demnach ein strenges Corona-Hygienekonzept. Tagesordnungsordnungspunkte sind die Rede der scheidenden Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer, eine Aussprache und die Wahl des neuen Vorstands. Gäste und Aussteller sollen diesmal nicht zugelassen werden.

Um den Parteivorsitz bewerben sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet, der frühere Unionsfraktionschef Merz und der Außenpolitiker Röttgen.

Diese Nachricht wurde am 14.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.