Freitag, 16.11.2018
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere
StartseiteCorsoAbzocke im Cyberwar29.10.2018

Chaos Computer Club warnt vor SoftwarelückenAbzocke im Cyberwar

Hacker beeinflussen Wahlen, legen Stromnetze lahm, sabotieren Krankenhäuser. Dabei haben sie die Daten zahlreicher Nutzer in der Hand. "Mit den Lücken in unseren Computersystem wird gehandelt", warnte Constanze Kurz im Dlf. Die Sprecherin des Chaos Computer Clubs schlägt in einem neuen Buch Alarm.

Contanze Kurz im Corsogespräch mit Susanne Luerweg

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Autorin Constanze Kurz stellt auf der Frankfurter Buchmesse 2018 ihr Buch "Cyberwar" vor (imago stock&people)
Hate Speech und Fake News sind eine Vorstufe von Cyberwars, meint Constanze Kurz - hier auf der Frankfurter Buchmesse 2018 (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Thomas Rid "Mythos Cyberwar"

Cyper-Erpressung Wannacry war eher ein Versager

Start des TV-Kanals Viceland in den USA

Im Visier der Hacker Cyber-Angriffe machen Staat und Wirtschaft ratlos

Künstliche Intelligenz Eine Woche mit meiner neuen KI-Freundin

"Mit Software kann man Menschenleben gefährden - siehe WannaCry - insbesondere dann, wenn es um kritische Infrastrukturen geht", sagte Autorin Constanze Kurz im Deutschlandfunk in Hinblick auf die Attacken durch das Schadprogramm 2017. Computer, so die Autorin und Softwareentwicklerin, seien nicht mehr nur die Geräte auf unserem Schreibtisch oder die Smartphones in der Hosentasche, sondern "wir fahren beispielsweise auch in ihnen". Sie habe dieses Buch zusammen mit Kollegen geschrieben, um deutlich zu machen: "Wie geht Hacking, wer sind die Akteure, wer pumpt Gelder da rein?", erklärte Kurz im Dlf.

Machtvolle Meinungsmacher

Mit den Lücken in den Computersystemen verdienten einige eine goldene Nase, so Kurz. Plattformen wie YouTube hätten einen großen Einfluss auf unsere politische Meinungsbildung gewonnen. Hate Speech und Fake News seien zwar keine Elemente des Cyberwars, aber eine Vorstufe davon, erklärte die Sprecherin des Chaos Computer Clubs.

Unaufgeklärte Skandale

Bislang würden die großen US-amerikanischen Konzerne noch nicht richtig mitarbeiten und es gebe noch keine richtigen Gegenmaßnahmen zur Einflussnahme der großen Medienplattformen. Noch sei der Cambridge-Analytica-Skandal nicht ganz aufgeklärt, so Kurz. "Ich würde sagen, je näher die Einschläge kommen, desto mehr ist die Zivilbevölkerung betroffen , desto mehr nimmt die Diskussion zu", sagte die Softwareexpertin im Dlf.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Contanze Kurz: "Cyberwar – Die Gefahr aus dem Netz: Wer uns bedroht und wie wir uns wehren können"
C. Bertelsmann Verlag München, 2018. 288 Seiten, 20 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk