Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ChiemseeInseldom wird nach 100 Jahren wieder geöffnet

Eine kleine Yacht segelt vor der Herreninsel auf dem Chiemsee, im Vordergrund schwimmen Enten.  (dpa / Matthias Balk)
Blick auf die Herreninsel im Chiemsee (dpa / Matthias Balk)

Der historische Inseldom auf der Herreninsel im Chiemsee soll nach mehr als 100 Jahren wieder für Besucher geöffnet werden.

Das ehemalige Kloster Herrenchiemsee ist eine der ältesten Klosteranlagen nördlich der Alpen. Wie das Finanzministerium in München mitteilte, will der Freistaat Bayern rund 2,1 Millionen Euro investieren, um das Gebäude zu sanieren. Demnach soll der Inseldom zu einem Museum umgestaltet werden. Geplant sind laut Ministerium Führungen für Kleingruppen von Mai bis Oktober. Dazu müsse unter anderem eine Treppenanlage eingebaut werden.

Der einstige Kirchenbau war nach der Säkularisation ab 1818 zu einer Brauerei umgebaut worden. Seit 1917 ist es ungenutzt und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Errichtet wurde der Inseldom 1130 als Kirche des Augustiner-Chorherrenstifts in Herrenchiemsee. Ab 1215 diente das Gotteshaus auch als Kathedrale der Bischöfe des Bistums Chiemsee.