Die Nachrichten
Die Nachrichten

ChinaNiedrigste Zahl von Corona-Neuinfektionen in China seit Beginn der Bilanzen

Ein Chinese steht mit einer Atemschutzmaske vor einer Sars-Quarantänestation (Archivbild). (picture alliance / Karl Goh)
In China ist die Zahl der Neuinfektionen erstmals gesunken. (Archivbild) (picture alliance / Karl Goh)

In China ist die Zahl der offiziell registrierten Corona-Neuinfektionen auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Krise gesunken.

Wie der Gesundheitsausschuss der Regierung in Peking mitteilte, wurden seit dem Vortag in ganz Festlandchina 40 weitere Ansteckungsfälle nachgewiesen. So wenige waren es noch nie, seit im Januar mit der Veröffentlichung der Zahlen begonnen wurde. Weitere 22 Menschen starben an der Infektion, auch dies eine im Vergleich zu früheren Wochen niedrige Zahl.

Aus Südkorea wird ebenfalls ein Rückgang der täglichen Neuinfektionen gemeldet.

Diese Nachricht wurde am 09.03.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.