Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ChinaRoboter-Freunde für Kinder und Senioren

Ein Roboter auf der Cebit. (dpa/Hauke-Christian Dittrich)
Roboter als Freunde? (dpa/Hauke-Christian Dittrich)

In China haben viele Kinder wegen der langjährigen Ein-Kind-Politik keine Geschwister.

Ein Startup hat für einsame Kinder einen Roboter-Freund entwickelt, der vor kurzem auf einer Technologiemesse vorgestellt wurde. Der Roboter heißt iPal, ist so groß wie ein Fünfjähriger und es gibt ihn entweder in hellblau oder pink. Er kann Kindern Witze erzählen, aber auch Englisch und Mathe beibringen. Außerdem hat er eine Überwachungsfunktion, über die Eltern per Smartphone-App aus der Ferne alles hören und sehen und auch mit ihren Kindern sprechen können.

Der chinesische Hersteller plant auch eine Senioren-Variante des Roboter-Freunds. Der soll sich mit einsamen Senioren unterhalten, sie an die Einnahme ihrer Medikamente erinnern und ärztliche Hilfe holen, wenn die alten Leute stürzen.