Die Nachrichten
Die Nachrichten

ChinaViele staatliche Konzerne sollen privatisiert werden

Die Zentrale des staatlichen chinesischen Konzerns Baosteel in Shanghai von außen fotografiert. Eine Frau in einem roten Shirt läuft vorbei. Auf der Mauer vor dem Gebäude prangt in großen silbernen Buchstaben: "Baosteel Group Coprporation". (dpa / Wen Lei)
Ein Staatskonzern: Das Stahlunternehmen Baosteel in Shanghai. (dpa / Wen Lei)

China will einen Großteil seiner staatlichen Konzerne privatisieren.

Wie die zuständige Aufsichtsbehörde in Peking ankündigte, wird sich der Staat künftig auf Schlüsselbranchen konzentrieren. Verlustbringende Unternehmen sollen abgegeben werden. Derzeit existieren in China mehr als 100 Staatskonzerne. Nach Angaben offizieller Medien soll die Zahl auf etwa 40 reduziert werden. Es wäre eine der größten Wirtschaftsreformen in dem Land seit Jahrzehnten.