Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteAtelier neuer Musik"wenn aber kommt der dritte tag"11.04.2015

Christoph Maria Wagner "wenn aber kommt der dritte tag"

Sein Oeuvre ist ungemein vielseitig und vielschichtig: das kreist zwar naturgemäß viel ums Klavier, aber auch ums Musiktheater und berührt dabei durchaus diverse Tabuzonen respektive Randzonen berührt. Denn bei Christoph Maria Wagner gibt es den Balladenton und das Melodram, ja sogar die Zombie-Oper und auch - im Prinzip ein No-Go - das Deutsche Volkslied, geboten freilich als Remix. Doch das ist noch nicht alles.

Von Georg Beck

Der Dirigent, Pianist und Komponist Christoph Maria Wagner (Theater Hagen)
Schreibt, spielt und dirigiert: Christoph Maria Wagner (Theater Hagen)

Christoph Maria Wagner gehört zu den Ausnahmeerscheinungen in der Szene der (zeitgenössischen) Kunstmusik. Das ubiquitäre, fast zur Phrase verkommene Wort von der ‚Grenzerweiterung‘ und ‚Grenzüberschreitung‘ - im Fall des 1966 in Pfullendorf am Bodensee geborenen Musikers scheint es durchaus angebracht. Ablesbar ist dies zunächst ganz unmittelbar am umfassenden Anspruch, mit dem hier ein künstlerisches Konzept öffentlich wird. Christoph Maria Wagner steht als Dirigent am Pult, betritt als konzertierender Pianist die Konzertpodien und treibt überdies ein fast sämtliche Gattungen umfassendes kompositorisches Werk voran.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk