Dienstag, 18.06.2019
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteSternzeitBremen, die Stadt des Weltraums26.05.2019

City of SpaceBremen, die Stadt des Weltraums

In keinem anderen Bundesland spielt die Raumfahrt eine so bedeutende Rolle wie in der Freien Hansestadt Bremen. In der Stadt an der Weser befinden sich mit ArianeGroup, Airbus und OHB gleich drei weltweit bedeutende Raumfahrtunternehmen.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Europas Erfolgsgeschichte: Start einer Ariane-5-Rakete in Kourou (ESA)
Die Oberstufe der Ariane-Rakete wird in Bremen gebaut, gestartet wird in Kourou. (ESA)

Die Oberstufen der Ariane-Rakete werden im Werk nahe dem Bremer Flughafen gebaut. Die Oberstufe ist der Teil der Rakete, der Satelliten auf ihrer Bahn absetzt oder Raumsonden zu anderen Planeten schickt.

Airbus Defense and Space baut Satelliten und Raumschiffe. Dort wurden einst das Spacelab konstruiert und das Raumlabor Columbus, Europas Beitrag zur Internationalen Raumstation. Airbus hat auch den Raumtransporter ATV gebaut, der fünfmal Material zur ISS gebracht hat.

Heute entsteht bei Airbus in Bremen das Servicemodul für das Raumschiff Orion, mit dem NASA und ESA ab etwa 2022 Menschen Richtung Mond schicken wollen.

Simulation von Weltall-Bedingungen

Einen beispiellosen Aufstieg hat das Unternehmen OHB genommen. Vor rund 30 Jahren war Otto Hydraulik Bremen eine kleine mechanische Werkstatt.

Heute steht die Abkürzung für Orbitale Hochtechnologie Bremen. OHB baut viele Satelliten, darunter Teile des ExoMars-Orbiters, die Radarsatelliten für die Bundeswehr – und auch das Galileo-Satellitennavigationssystem.

Schließlich gibt es in Bremen sogar schwerelose Bedingungen – zumindest für neun Sekunden. So lange lässt sich in den Kapseln des Fallturms experimentieren, als wäre man im Weltall.

Völlig zu Recht bezeichnet sich Bremen gern als City of Space – als Stadt des Weltraums.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk